parallax background
familienküche
Familienküche zum Kochen und Unterhalten
24 April 2019
wohnküchen in hessen
Wohnküchen: Der neue Treffpunkt in der Wohnung
26 Mai 2019

Die Wunschküche kann sich je nach Wunsch ändern. Während manche Menschen sich eine moderne Küche wünschen, freuen sich andere über eine Landhausküche. Die Liste ist lang. Küchenstudios planen heute angefangen von rustikalen Küchen bis zu den Shaker-Küchen.

Die einen brauchen kindersichere Küchen und die anderen altersgerechte Küchen. Wir wissen aber, dass eine Traumküche zugleich eine ergonomische Küche sein muss. Die Ergonomie der Küche muss stimmen, somit hat man einen echten Gewinn an Lebensqualität.

Die wichtigsten Bereiche müssen deshalb gut erreichbar sein und die Arbeitshöhen sowie Abstände sollten passen. Die Anordnung der Geräte und deren Abstände wie Herd, Spüle, Kühlschrank und Arbeitsfläche ist ein wichtiger Aspekt für das angenehme Arbeiten in der Küche. Wenn die Ergonomie in der Küche stimmt, dann wird auch eine übermäßige Belastung des Rückens vermieden.

Daher sollte man bei der Küchenplanung eine sinnvolle Kücheneinteilung je nach Funktionalität beachten. Da man zu meist viel Zeit in der Küche verbringt, ist die Körperhaltung sehr wichtig, vor allem wenn bereits Bewegungseinschränkungen bestehen.

Des Weiteren ist die Planung der Küchenschränke für eine gute Ergonomie ganz wichtig. Die Hängeschränke mit Klappen oder Unterschränke mit Vollauszügen sind aus ergonomischer und praktischer Sicht empfehlenswert. Die Unterschrankhöhe ist entscheidend für die Arbeitshöhe. Diese sollte der Person angepasst werden, die die Hauptarbeit in der Küche leistet.

Die Ergonomie in der Küche darf nicht vernachlässigt werden

Funktionalität, Ergonomie, Design: Küchen von Kurttas in Frankfurt

Die sogenannten Softeinzüge mit speziellen Öffnungssystemen lassen sich durch leichtes Drücken öffnen und das erleichtert die Arbeit in der Küche zusätzlich. Wichtig ist auch die Höhe der Oberschränke, denn diese sollten die Greifhöhe nicht über 35cm der eigenen Körpergröße überschreiten.

Die Nischenhöhe zwischen Unterkante des Oberschrankes und Arbeitsplatte sollte nicht weniger als 40 cm sei, ideal sind 50-55 cm. Schränke, die sich seitlich öffnen lassen, führen zu Verletzungsgefahr. Während des Arbeitens muss man ihnen ausweichen und dies stört beim alltäglichen Arbeitsablauf.

Zudem sind die sogenannten Gerätehochschränke mit integrierten Küchengeräten wie Backofen, Spülmaschine und Mikrowelle sehr ergonomisch. Die Platzierung der Küchenutensilien spielen auch eine wichtige Rolle.

Schwere Gegenstände sollten nicht auf einer Höhe oberhalb des Schultergelenks platziert werden, also nicht in Oberschränke. Um den Rücken zu schonen, ist die Platzierung in den Unterschränken vorteilshaft.

Ein wichtiger Faktor für eine gelungene Ergonomie in der Küche ist die Anpassung der korrekten Arbeitshöhe. Die Arbeitshöhe sollte je nach Körpergröße gemessen und angepasst werden.

Weiterhin ist die Kindersicherheit für eine ergonomische Küche auch ein wichtiger Punkt. Denn die Küche hat viele Gefahren für die Kinder. Man sollte bestimmtes Zubehör wie Herdschutzgitter vor Ort haben.

Die Sicherheitssperren schützen Kinder vor gefährlichen Gegenständen und vor dem Einklemmen der Finger. Sobald man all diese Details berücksichtigt, erhält man eine ergonomische, bequeme und zugleich eine kindersichere Küche.

Als Kurttas Küchenstudio bieten wir Ihnen in Frankfurt und Langen ergonomische Küchen mit Top-Qualität. Dabei müssen Sie gar nicht in diesen Städten leben. Wer ein Küchenstudio in Wiesbaden, Küchenstudio in Darmstadt, Küchenstudio in Ober-Roden, Küchenstudio in Babenhausen braucht, erreicht unser Küchenstudio in Langen oder Frankfurt in wenigen Minuten.