parallax background

Ergonomische Küchen zur Vermeidung von Rückenschmerzen

Tipps von Küchenstudio Hessen-Umluft- oder Ablufthaube?
Tipps von Küchenstudio Hessen-Umluft- oder Ablufthaube?
30 September 2017
Ergonomische Küche genauso wichtig wie ergonomischer Arbeitsplatz
Ergonomische Küche genauso wichtig wie ergonomischer Arbeitsplatz
16 Oktober 2017

Gesunder Rücken mit ergonomischen Küchen

Moderne Küche bedeutet nicht nur weiße Farbe, Multifunktionalität und Hi-Tech Design. Eine individuell geplante Küche bietet mehr und zwar mit Ergonomie!

Die gute Ergomomie ist heute auch zu Hause, vor allem in der Küche von großer Bedeutung. Was macht aber die gute Ergonomie in der Küche aus? Was muss man vor der Küchenplanung beachten? Die hochgebauten Elektroherde sind keine Seltenheit mehr. Das ist aber heute für eine Küche aus ergonomischer und praktischer Sicht nicht genug.

Es gibt viele andere Punkte, die man bei der Küchenausstattung beachten kann. Eine sinnvolle Einteilung der Küche, die Arbeitshöne, aber auch die Einbauhöhe anderer Geräte spielen für den Besitz einer ergonomischen Küche eine wichtige Rolle. Eine gut durchdachte Kücheneinrichtung kann Sie vor der Volkskrankheit Rückenschmerz schützen.

Das ist vor allem auch deshalb wichtig, weil in unserer Gesellschaft in der Küche mehrere Menschen arbeiten. Wenn in einer Küche neben der Ehefrau auch der Ehemann oft etwas kocht, muss die Arbeitshöhe oder die Einbauhöhe entweder verstellbar oder in einer bestimmten Höhe sein, die für die Körperhaltung von beiden optimal ist.

Gesunder Rücken mit ergonomischen Küchen

Bei der Einbauhöhe ist die Greifhöhe entscheidend. Die Experten empfehlen, die Arbeitshöhe folgendermaßen festzustellen: Bei angelegtem Oberarm den Unterarm nach vorne winkeln und schauen, ob der Abstand zwischen dem Unterarm  und der Arbeitsplatte 15 cm ist. Es gibt auch  dank der Technologie die Möglichkeit, mit der man die Arbeitsfläche 10 cm hoch oder runterfahren kann.

Die Experten von Küchenstudio in Hessen betrachten diesen Trend als eine positive Entwicklung und empfehlen, diese langfristige Investition für eine Kücheneinrichtung zu erwägen. Der Komfort soll in der Küche nicht die absolute Faulheit, sondern die Gesundheit fördern.

Um das zu erreichen weisen die Experten von Küchenstudio in Frankfurt auf die Fünf-Zonen-Regel hin. Ordnet man die die Zonen fürs Bevorraten, Aufbewahren, Spülen, Vorbereiten und Zubereiten von links nach rechts an, so spart man häufiges Hin und Her. Für Linkshänder empfiehlt sich, die Zonen von rechts nach links anzuordnen.

Es gibt auch andere Dinge, die die ungesunde Körperhaltung während der Arbeit in der Küche vermeiden. Als Beispiel nennen die Experten die Küchenschränke. Sie empfehlen Hängeschränke mit Klappen und Unterschränke mit Vollauszügen.

Die Ergonomie in der Küche trägt natürlich auch zum Küchendesign etwas bei und mit der neuen Ambiente haben wir mittlerweile auch neue Küchenbilder.